Konfi-Berichte von 2015

Konfitag im Dezember 2015

Diagramm zu "wer bin ich"Am 12.12. 2015 veranstaltete die Evangelische Jugend einen bunten Konfitag zum Thema „Wer bin ich“. Die Konfirmanden dachten darüber nach, wie sie sich nach außen geben und wie sie sich innen fühlen. Es gab spannende Diskussionen, ob man immer echt sein muss oder ob es manchmal auch sinnvoll ist, nicht alle Gefühle und Gedanken nach außen zu tragen. Nach einem Mittagessen mit Currywurst und Pommes näherten sich die Jugendlichen dem Thema noch kreativ in mehreren Stationen: Sie wurden zu Fotomodels, diskutierten über Musikvideos und spielten „Wer bin ich“. Das Resümee Bonhoeffers: Wer ich auch bin, Dein bin ich, o Gott.

 

Dekanatskonfitag 2015

Bild 1 vom KonfitagNach mir die Sintflut!
Unter diesem Motto trafen sich am 8. März 2015 die Konfirmanden unseres gesamten Dekanates in Puchheim – insgesamt also fast 500 Jugendliche aus zwölf Gemeinden. In fünfzehn unterschiedlichen Workshops befassten sich die Konfirmanden mit der Frage, welche Auswirkungen unser Tun auf unser Umfeld und unsere Umwelt hat.
Dabei entstanden teils sehr kreative Ergebnisse, wie zum Beispiel große Action-Painting-Bilder, eine Fotogeschichte und Selbstgemachtes aus Müll.Bild vom GottesdienstAuch die Musik nahm einen großen Raum an diesem Tag ein, vor allem beim großen Abschlussgottesdienst im PUC, dem Puchheimer Kulturzentrum. Der Dekanatskantor  Mondi  Benoir hatte eigens für diesen Tag ein Lied gedichtet, welches am Ende stimmgewaltig gesungen wurde.

Das Organisatorenteam vom Jugendwerk in Fürstenfeldbruck, welches für die gemeindeübergreifende Jugendarbeit im Dekanat zuständig ist, schaffte den Rahmen für dieses Riesen-Pilotprojekt. Die große Begeisterung der vielen Teilnehmer – „Wow, so viele Leute machen auch grad Konfi?“ – spricht für sich, sodass das Konzept vermutlich zur Dauereinrichtung werden soll. Die Planungen für 2016 laufen schon jetzt an!